Archiv

Weihnachtsstimmung?

Es nervt.

 

Aufgesprühte Schneemänner an Fensterscheiben. Festgeklebte Eiskristalle und Schneeflocken. Jeder um ein freundliches Wort bemüht. Nur nichts falsches Sagen. Noch schnell eine kleine Karte an das Päckchen binden, ein paar Plätzchen backen und hoffen, das man es jedem Recht macht.

Ich muss gestehen, ich bin überhaupt nicht in Weihnachtsstimmung. Mein Freund ist da eigentlich genauso. Darum hab ich auch gedacht, es macht ihm nichts aus, wenn ich an Weihnachten Kellnern muss. Er saß ja auch neben mir, als ich die Schichten bekommen hab. Ich hab ihn angeschaut, auf ein Kopfnicken oder schütteln gewartet. Er hat die Achseln gezuckt. Ich habe zugesagt.

 Tage später fällt ihm ein, dass es ihm nicht recht ist. Woher hätte ich das denn bitte wissen sollen?, frag ich mich und weiß genau, es ist nicht mein Fehler. Sondern seiner, weil er nicht gesagt hat, das es ihm wichtig wäre, mich an Weihnachten bei sich zu haben. Wo er doch immer nur sagt, das er Weihnachten hasst und nicht ausstehen kann.

 Nein, so wirklich in Weihnachtsstimmung bin ich nicht.

14.12.07 10:33, kommentieren

Blöde Situation...

na ganz toll.

Das letzte Mal musste ich Montag vor 2 Wochen Arbeiten. Mein Chef, der Michi meinte da zu mir, dass ich im Dezember nicht einmal Frühschicht fahre. "Perfekt", dachte ich mir so und trug schön brav in meinen Kalender ein: Tagschicht, Spätschicht, Tagschicht, Spätschicht und wurde prompt meine Spätschichtwoche krank. Na ja, halb so wild. Die Tagschicht fuhr ich genau am Montag mit, dann gab Michi mir Urlaub wegen der Überbesetzung. Als ich dann heute Aufstand, die SMS von der Kollegin: "Wo bist du denn? Hab mich so auf unsere Schicht gefreut". Worauf ich antwortete, ich habe doch Spätschicht. "Spätschicht? Nein. Du hast die ganze Woche früh!". Na ganz toll, denke ich mir jetzt. Denn der Anruf vom Ausbilder selbst kam gleich hinterher. "Kommst du dann morgen?", war die Frage. Natürlich komme ich morgen! Ich wäre auch heute selbstverständlich gekommen, wenn ich das gewusst hätte. "Dann müssen wir uns da morgen mal zusammen setzen, das ist nämlich nicht in Ordnung".

 

Na ganz großes Tennis. Meine Laune für heute ist hinüber. Dabei bin ich mir keiner Schuld bewusst. Und morgen krieg ich trotzdem erstmal eine aufs Dach. Super. Und das dann auch noch um 5°° Uhr in der Früh... Na prima.

17.12.07 07:35, kommentieren

Guten Abend, Gute Nacht!

Ich schwöre, wenn ich heute heimkomme und meinen scheiß erledigt hab, dann gibt es nur eins: Traummann packen, mit ins Bett schleifen, exzessiv kuscheln und- schlafen! jawoll. am liebsten von 21 uhr bis um 4. Da ich um 4 sowieso spätestens aufstehen muss. Oooooh, wird das gut!

 

Und ne Wärmflasche nehm ich vielleicht auch noch mit.

20.12.07 11:36, kommentieren

reanimate

Meine erste erfolgreiche Reanimation!

 

Zustand nach Herzinfarkt, bei unserem Eintreffen eine absolute Asystolie, nach 23 Minuten Reanimation dann endlich wieder ein Herzeigenrhythmus. Großes Aha-Erlebniss - und, als hätt ichs nicht schon gewusst: Ich liebe meinen Job!!! 

21.12.07 11:38, kommentieren

some words to you

You didn’t have it easy
And I know
You wouldn’t trust anyone
How come?
This little miss trust
Is always here again
But now it won’t be the same again

I wish you could trust me
Like I trust in you
Believe me
I am truly true
And I want to tell you
That I love you

I want to be the one
To show you that I am not like everyone
Your trust is small
But it doesn’t make sense
If you say you love me
And you don’t trust in me

I wish you could trust me
Like I trust in you
Believe me
I am truly true
And I want to tell you
That I love you

I swear, that I am true
I swear, I’ll be there
There is nothing that I regret
Because I swear I am loyal
I know all I want is you
Don’t you know what you mean to me?

I wish you could trust me
Like I trust in you
Believe me
I am truly true
And I want to tell you
That I love you

I wish you could trust me
Like I trust in you
Believe me
I am truly true
And I want to tell you
That I love you

I swear, that I am true
I swear, I’ll be there
There is nothing that I regret
Because I swear I am loyal
I know all I want is you
Don’t you know what you mean to me?

I wish you could trust me
Like I trust in you
Believe me
I am truly true
And I want to tell you
That I love you

1 Kommentar 21.12.07 13:39, kommentieren

Jeden Tag ein bisschen Ska I

 

Heute Abend Ska konzert mit nem sauguten Kumpel. Wird sicher richtig witzig.

Mein Freund ist heut wieder der übercharmebolzen, ich schreib nen ellenlangen Song für ihn, der echt richtig gut ist, also, meine persönliche Meinung, und er hat nichts besseres zu tun als zu sagen: "Du glaubst aber nicht ernsthaft, dass ich SOWAS spiel." 

 

Na, schönen Dank auch. 

21.12.07 18:41, kommentieren

X-Mas -stress

 

so, jetzt sitz ich also vor meinem Ebay und warte, das meine Schuhe ablaufen, also Beziehungsweise, die Schuhe, die ich haben will. Heute bin ich in Gedanken noch mal alle Geschenke durchgegangen. Die meisten hab ich ja schon verteilt.

Dann ist es mir siedend heiß eingefallen: Ich hab die Geschenke für meine Großeltern vergessen!!!! Ich fühl mich furchtbar. Aber ich habs wirklich einfach komplett verplant. Man, sowas kann auch nur mir passieren. Traurig

 

Furchtbar ärgerlich das alles. Aber was will man machen. Ich muss eben morgen, in meinen lächerlichen 1,5 Stunden Freizeit zwischen zwei Jobs etwas besorgen. Wird dann wohl auf Pralinen von dr Tankstelle oder ähnliches hinauslaufen. Ärgerlich. An den Geburtstagen mach ich es wieder gut, soviel ist auf jeden Fall schon mal sicher....

 

Gestern war dafür richtig gut.

Mit Meinen Freunden "Vor-Weihnachten" feiern kam mal wieder richtig gut, haben ne Menge Spaß gehabt beim Karaoke singen und überhaupt, die Geschenke an uns waren auch wieder ziemlich gut. Hat spaß gemacht.

Ich war mal kurzzeitig erleichtert, das mein Freund nicht da war, denn der hätte sich wahrscheinlich gar nicht gut mit dem Bruder vom Kilian und dem Michi verstanden. Ich find die beiden einfach nur nett und es sind gute Kunden, wenn ich im Schreiber bediene, aber er hätte es vermutlich wieder als anflirten oder ähnliches aufgefasst.

Der beste Teil des Abends war dann im Endeffekt, als wir noch beim Oli eingelaufen sind um ihm (der arme Kerl ist Krank) eine Weihnachtsfreude zu machen und im kleinen Rahmen noch einmal Geschenke zu tauschen. Schoppa und Tascha gingen recht früh, Melli und Wenzel sogar noch früher, und ich führte daraufhin tiefsinnige Gespräche mit Oli und Merlin, was schon lang mal wieder fällig war und mir selbst auch ein bisschen die Augen geöffnet hat.

 Hin und wieder tuts also auch mal ganz gut, wenn man mit seinen Freunden reden kann und seinen liebsten nicht im Schlepptau hat. Vor allem, wenn der liebste einen danach abholt und man trotzdem die Nacht und den Morgen mit ihm verbringen kann.

 

Und jetzt muss ich weiter. In 34 Minuten laufen meine Schuhe ab. Lang lebe Ebay!

 

23.12.07 21:44, kommentieren